Seminar

Gestaltung von Transportverträgen

Grundlagen, Problemstellungen und Optimierungsmöglichkeiten

Zu den Terminen

Dieses Seminar ist ein Modul des Zertifikatskurses „Vertragsmanager Transport und Logistik“.

Transporte werden auf Basis langfristigeren Transportrahmenverträge vergeben oder auch, je nach Bedarf, durch Einzelfracht- oder Speditionsverträge. Fast immer werden dabei die universellen Ziele der Transportlogistik, insbesondere die sichere Transportlogistik, nicht hinreichend abgebildet. Auch anfänglich nicht absehbare neue Lagen müssen durch den Vertrag abgedeckt sein. Rahmenverträge werden häufig mit unendlichen Details überlastet, die besser in Anlagen geregelt werden, um den Überblick behalten zu können. Bei Einzelverträgen gibt es ebenfalls viele Gestaltungspunkte, die zu Vorteilen für Dienstleister oder Auftraggeber führen können.

Im Seminar erhalten Sie das nötige transportrechtliche Spezialwissen, um Ihr eigenes Handeln zu optimieren und vor allem Standardfehler zu vermeiden.

Seminarinhalte

Voraussetzungen und Kriterien optimierter Transportverträge

  • Kriterien „guter Transportverträge“
  • Juristische Risikoanalyse und -minimierungstechniken
  • Besondere Gestaltungen bei Rahmenverträgen, Routenzuteilung (lanes), Exklusivitäten, mengenbezogene Regelungen
  • Der Einzel-Transportvertrag mit AGB, insbesondere ADSp
  • Qualitätsaspekte der Leistung (Bonus-/Malus-System, KVP)
  • Standard-Leistungsstörungen wie Verspätung, Standgeld, u.a.
  • Praxisprobleme bei Haftung und Versicherung, „grobes Orga“ und unbeschränkte Haftung
  • Vertiefungspunkte nach Teilnehmerwünschen

Workshop zur praktischen Vertragsgestaltung

  • Erarbeitung eines Rahmenvertrages im Zwei-Parteien-Spiel mit Best-Practice-Checkliste

Methoden

Workshop Charakter: Trainer-Input, Erfahrungsaustausch, Diskussion, Best-Practice-Beispiele, Checklisten, Zwei-Parteien-Spiel

Ihr Nutzen

Nach dem Seminar,

  • haben Sie anhand zahlreicher Beispiele die wesentlichen Regelungen für Einzel- und Rahmenverträge kennengelernt
  • und können Vereinbarungen für Rahmenverträge mithilfe einer Checkliste selbst gestalten

Zielgruppe

  • Verantwortliche für Verträge und Ausschreibungen auf Verlader- und Dienstleisterseite
  • Geschäftsführer
  • Key Account Manager
  • Logistikleiter
  • Rechtsberater

Besonderer Hinweis

Nicht behandelt werden internationale Transportverträge! Bitte beachten Sie dazu unser extra Seminar Gestaltung von internationalen Transport- und Logistikverträgen.

Referent

RA Karl-Heinz Gimmler
Fachanwalt für Steuer-, Transport- und Speditionsrecht, Spezialanwalt für Kontraktlogistik- und Logistik-Outsourcingrecht, Gimmler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Koblenz

Serviceinformationen

Informieren Sie sich hier über unsere allgemeinen Serviceleistungen.

Termine für dieses Seminar

accordionfalse
17.03.2020 - 18.03.2020Osnabrück

Termin

17. März 2020, 09.30 - 17.30 Uhr und

18. März 2020, 08.30 - 16.30 Uhr

Preis

1.290 €

1.090 € (für BVL Mitglieder)

So erhalten Sie den BVL-Mitgliederpreis

Veranstaltungsort

Best Western Hotel Hohenzollern

Theodor-Heuss-Platz 5

49074 Osnabrück

Ansprechpartner

Lisa Steinmeier

Seminarmanagement

0421 / 94 99 10 16

Über das Veranstaltungshotel

accordionfalse
Best Western Hotel Hohenzollern

Best Western Hotel Hohenzollern

Theodor-Heuss-Platz 5

49074 Osnabrück

Tel. +49 (0) 541 / 3317-0

Lage und Anfahrt

Zimmerkontingent:
Eine begrenzte Anzahl von Zimmern steht Ihnen als Abrufkontingent zur Verfügung. Diese können soweit noch verfügbar bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter dem Stichwort „BVL Seminare“ abgerufen werden.

 

Es gilt der folgende Preis (inkl. Frühstück):

Einzelzimmer, pro Nacht: ab EUR 92,-*

 

* Die Zimmerpreise variieren je nach Seminartermin.

Durchführung und Teilnahmebedingungen

accordion false
Mindestteilnehmerzahl

Wir garantieren die Durchführung des Seminars ab 8 Personen.

Teilnahmebedingungen

Bitte informieren Sie sich hier über unsere Teilnahmebedingungen.

accordion 1
Wichtiger Hinweis zum BVL-Mitgliederpreis

Um den reduzierten Preis für BVL-Mitglieder zu erhalten, müssen Sie
a) ein persönliches Mitglied der BVL oder
b) sog. Kontaktperson einer Firmenmitgliedschaft bei der BVL sein.
Bitte beachten Sie: Eine BVL Mitgliedsnummer ist personengebunden und nicht übertragbar!