Seminar

Zollpräferenzen beim Export

Sichere Anwendung des Ursprungsrechts

Zu den Terminen

Durch Anwendung der Präferenz-Ursprungsregelungen können deutsche Unternehmen Waren in sogenannte Präferenzpartnerländer zollfrei oder zollbegünstigt einführen. Für Exporte in über 40 Präferenzpartnerländer, darunter die Schweiz, Südkorea, Chile, Südafrika, Kanada ist die sichere Anwendung der Ursprungsregelungen die Voraussetzung für einen Marktzugang ohne Zölle oder zu reduzierten Zöllen ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil. Die Ermittlung und die Dokumentation des Präferenzursprungs sind jedoch kompliziert und setzen eine gute Kenntnis des Präferenzrechts voraus, um sich vor Bußgeld- und Strafverfahren der deutschen Zollverwaltung sowie möglichen Schadensersatzansprüchen des Kunden, sowohl im Inland als auch im Ausland, schützen zu können.

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern das grundlegende Wissen, um die Präferenzregeln für ihr Unternehmen optimal nutzen zu können.

Seminarinhalte

  • Grundlagen und Ermittlung des Präferenzursprungs
  • Die Anwendung der Ursprungslisten in der Praxis
  • Sondervorschriften bei der Ursprungsermittlung
  • Die besonderen Kumulierungsvorschriften
  • Die Grundpräferenznachweise EUR.1, EUR-MED und A.TR
  • Die Ursprungserklärungen auf Handelspapieren
  • Der „Ermächtigte Ausführer“ als vereinfachtes Verfahren
  • Lieferantenerklärungen als Ursprungsnachweise für inländische Zulieferer
  • Nachprüfbarkeit von Lieferantenerklärungen mit Auskunftsblatt INF.4
  • Nachprüfung von Präferenznachweisen und Konsequenzen unrichtiger Ausstellungen
  • Aktuelle Entwicklungen im Präferenzrecht

Ihr Nutzen

Die Teilnehmer lernen

  • die Ursprungsermittlung für Exportwaren durchführen zu können
  • Präferenznachweise richtig ausfüllen zu können
  • Ursprungskalkulationen rechtskonform durchführen und dokumentieren zu können.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Logistik-, Zoll- und Versandabteilungen ohne besondere Vorkenntnisse im Zollbereich

Referent

Karoline Weber
Geschäftsführung, Karoline Weber Zoll- und Außenwirtschaftsberatung e. K., Diespeck (Metropolregion Nürnberg)

Serviceinformationen

Informieren Sie sich hier über unsere allgemeinen Serviceleistungen.

Termine für dieses Seminar

accordionfalse
03.04.2019 - 04.04.2019Bremen

Termin

03. April 2019, 09.30 - 17.30 Uhr und

04. April 2019, 08.30 - 16.30 Uhr

Preis

1.090 €

990 € (für BVL Mitglieder)

So erhalten Sie den BVL-Mitgliederpreis

Veranstaltungsort

Hotel Munte am Stadtwald

Parkallee 299

28213 Bremen

Ansprechpartner

Jana Grohs

Seminarmanagement

0421 / 94 99 10 12

Über das Veranstaltungshotel

accordionfalse
Hotel Munte am Stadtwald

Hotel Munte am Stadtwald

Parkallee 299

28213 Bremen

Tel. +49 (0) 421 / 2202 – 0

Lage und Anfahrt

Zimmerkontingent:
Eine begrenzte Anzahl von Zimmern steht Ihnen als Abrufkontingent zur Verfügung. Diese können soweit noch verfügbar bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter dem Stichwort „BVL Seminare“ abgerufen werden.

Es gilt der folgende Preis (inkl. Frühstück):
Einzelzimmer, pro Nacht: EUR 106,-

* So erhalten Sie den BVL-Mitgliederpreis:

Um den reduzierten Preis zu erhalten, müssen Sie hier Ihre BVL-Mitgliedsnummer eintragen. Sie erhalten den Rabatt, wenn Sie zum Zeitpunkt der Buchung
- selbst ein persönliches Mitglied bei der BVL
oder
- eingetragene Kontaktperson einer Firmenmitgliedschaft bei der BVL sind.

Durchführung und Teilnahmebedingungen

accordion false
Mindestteilnehmerzahl

Wir garantieren die Durchführung des Seminars ab 8 Personen.

Teilnahmebedingungen

Bitte informieren Sie sich hier über unsere Teilnahmebedingungen.