BVL eTraining: Die vier Hauptrisiken der ADSp 2017
Was Dienstleister und Auftraggeber wissen müssen

Jetzt anmelden
Garantierte Durchführung, noch Plätze frei.

Beschreibung

Die ADSp 2017 gelten als „die“ Branchen-AGB für Transport und Logistik. Jedoch bergen sie sowohl für Dienstleister als auch für Auftraggeber bestimmte Risiken. Dienstleister haften häufiger unbegrenzt als sie denken und Auftraggeber können nicht auf eine sichere Logistikkette vertrauen. Diese Schwachstellen können nur mit individuellen Zusätzen und ergänzenden AGB-Regelungen beseitigt werden.

In unserem BVL eTraining erfahren Sie, auf welche Hauptrisiken Sie bei Verwendung der ADSp achten müssen und wie sie sich hier optimiert aufstellen können.

Inhalte

  • Allgemeines zur Anwendung der ADSp 2017 und Einbeziehung in Verträge
  • Hauptrisiken für Dienstleister und Lösungsansätze:

o   Beschränkter Geltungsbereich

o   Löchriges Haftungssystem mit dem Risiko häufiger unbeschränkter Haftung

  • Problempunkte für Auftraggeber und Lösungen hierzu:

o  Keine hinreichend sichere Logistikkette

o  Sehr komplexes Haftungs- und Versicherungssystem trotz diverser Verbesserungen

Ihr Nutzen

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick,

  • welche Schwachstellen die ADSp 2017 für Auftraggeber und Dienstleister aufweisen und
  • mit welchen Regelungen sie diese auffangen können, um eine robuste Logistikkette gewährleisten und hohe Risiken vermeiden zu können.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Logistikleiter sowie alle, die die ADSp 2017 tatsächlich verwenden

Besonderer Hinweis

Es ist hilfreich aber nicht notwendig, die ADSp 2017 zur Hand zu haben, um die vorgestellten Aspekte direkt nachvollziehen zu können.

Tipp

Dieses BVL eTraining gibt nur einen kurzen Ein- und Überblick in die Thematik. In folgenden Präsenzseminaren wird die Thematik ausführlicher behandelt:

Teilnahmebedingungen

Bitte informieren Sie sich über unsere besonderen BVL eTraining Teilnahmebedingungen.

Beachten Sie unter anderem folgende Änderungen gegenüber unseren Teilnahmebedingungen von Präsenzseminaren:

  • Sie erhalten unmittelbar nach der Buchung die Buchungsbestätigung, jedoch noch keine Zugangsdaten zum Webinar.
  • Die Rechnungsstellung und -fälligkeit gelten ab Anmeldung. Die Zugangsdaten werden spätestens 24 Std. vorher bereitgestellt.
  • Eine Stornierung der Anmeldung ist nicht möglich.
  • Sie sind für die Bereitstellung der Technik (Internet, Hardware, Software) und deren Funktionalität selbst verantwortlich.

Referent

RA Karl-Heinz Gimmler
Fachanwalt für Steuer-, Transport- und Speditionsrecht, Spezialanwalt für Kontraktlogistik- und Logistik-Outsourcingrecht, Gimmler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Koblenz

Termin

23. Oktober 2018, 10.00 - 11.00 Uhr
(45 Minuten Präsentation und 15 Minuten Zeit für Fragen der Teilnehmer)

Preis

89,- € / 79,- € (ermäßigt )

Veranstaltungsort

ONLINE

Ansprechpartner

Lisa Steinmeier
Tel. +49 (0)421 / 94 99 10 16
steinmeier@bvl.de

Diese Seminare könnten Sie ebenfalls interessieren

Gestaltung von Transportverträgen - Grundlagen, Problemstellungen, Optimierungsmöglichkeiten

Termin: 06. - 07. November 2018
Preis: 1.290,- € / 1.090,- €

Logistikrecht - kompakt - Gesetzliche Grundlagen und optimierte Vertragsgestaltung

Termin: 08. - 09. Februar 2019
Preis: 1.290,- € / 1.090,- €

Ausschreibungs- und Verhandlungsmanagement - Erfolgsfaktoren und Stolpersteine

Termin: 27. - 29. März 2019
Preis: 1.990,- € / 1.790,- €

Über BVL Seminare

Die BVL Seminare als Teil der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. sind seit mehr als 20 Jahren auf Fort- und Weiterbildung in den Bereichen Logistik, Zoll und Außenhandel spezialisiert. Zu unserem Angebot gehören offene Seminare als auch maßgeschneiderte Inhouse Trainings für Unternehmen. Unsere Veranstaltungen zeichnen sich durch hohen Praxisbezug, Aktualität und Qualität sowie hochkarätige Referenten aus Forschung und Praxis aus.