BVL eTraining

Aktuelle Entwicklungen in der Exportkontrolle

2019 mit Ausblick auf 2020

Zu den Terminen

In die internationale Lieferkette einbezogene Unternehmen / Konzerne sind verpflichtet, die Vorgaben der Exportkontrolle einzuhalten.

Dies sind insbesondere:

  • Personenbezogene Exportkontrolle (Sanktionslisten)
  • Länderbezogene Exportkontrolle (Embargos)
  • Güterbezogene Exportkontrolle (Gelistete Güter) 
  • Verwendungsbezogene Exportkontrolle (kritische Verwendung)
  • Dienstleistungsbezogene Exportkontrolle (Technische Unterstützung)

Regelmäßig werden die aus der Exportkontrolle resultierenden Verbote und Genehmigungspflichten geändert oder verlängert. 

Das BVL eTraining fasst die aktuellen Entwicklungen in der Exportkontrolle in 2019 zusammen, bringt Sie auf den aktuellen Stand und gibt einen Ausblick auf die anstehenden Entwicklungen 2020.

Inhalte

  • Bereitstellungsverbot (Sanktionslisten)                                                                                    
  • Länderbezogene Embargos (Iran, Russland, Venezuela etc.)
  • Güterlisten (Dual-Use, Rüstungsgüter) 
  • Allgemeine Ausfuhrgenehmigungen (AGG)
  • Technologietransfer
  • Organisation der Exportkontrolle (Compliance)
  • Reform der Dual-Use-VO

Ihr Nutzen

Nach dem eTraining

  • kennen Sie die aktuellen Entwicklungen in der Exportkontrolle
  • wissen Sie um die wichtigsten Änderungen in der Exportkontrolle und können diese anwenden
  • haben Sie einen ersten Ausblick auf 2020 und wissen, worauf Sie in 2020 achten müssen

Zielgruppe

  • Ausfuhrverantwortliche
  • Exportkontrollbeauftragte und Exportsachbearbeiter
  • Mitarbeiter der Abteilungen Vertrieb, Einkauf und Zoll
  • Supply Chain / Logistik,
  • Produktmanagement, Forschung und Entwicklung

Teilnahmebedingungen und allgemeine Serviceinformationen

Bitte informieren Sie sich über unsere besonderen BVL eTraining Teilnahmebedingungen.

Beachten Sie unter anderem folgende Änderungen gegenüber unseren Teilnahmebedingungen von Präsenzseminaren:

  • Sie erhalten unmittelbar nach der Buchung die Buchungsbestätigung, jedoch noch keine Zugangsdaten zum Webinar.
  • Die Rechnungsstellung und -fälligkeit gelten ab Anmeldung. Die Zugangsdaten werden spätestens 24 Std. vorher bereitgestellt.
  • Eine Stornierung der Anmeldung ist nicht möglich.
  • Sie sind für die Bereitstellung der Technik (Internet, Hardware, Software) und deren Funktionalität selbst verantwortlich.

Referent

Dr. Talke Ovie, Rechtsanwältin
HARNISCHMACHER LÖER WENSING, Rechtsanwälte PartG mbB

Serviceinformationen

Informieren Sie sich hier über unsere allgemeinen Serviceleistungen.

Termine

Klicken Sie auf den Termin, um mehr Details zu Preis und Ort zu sehen und sich anzumelden!
accordionfalse
05.11.2019 - 05.11.2019

Termin

05. November 2019, 10.00 - 11.00 Uhr

(45 Minuten Präsentation und 15 Minuten Zeit für Fragen der Teilnehmer)

Preis

89 €

79 € (für BVL Mitglieder)

So erhalten Sie den BVL-Mitgliederpreis

Veranstaltungsort

ONLINE

Ansprechpartner

Jana Steinhaus

Seminarmanagement

0421 / 94 99 10 12

Durchführung und Teilnahmebedingungen

accordion false
Mindestteilnehmerzahl

Wir garantieren die Durchführung des Seminars ab 6 Personen.

Teilnahmebedingungen

Bitte informieren Sie sich hier über unsere Teilnahmebedingungen.

accordion 1
Wichtiger Hinweis zum BVL-Mitgliederpreis

Um den reduzierten Preis für BVL-Mitglieder zu erhalten, müssen Sie
a) ein persönliches Mitglied der BVL oder
b) sog. Kontaktperson einer Firmenmitgliedschaft bei der BVL sein.
Bitte beachten Sie: Eine BVL Mitgliedsnummer ist personengebunden und nicht übertragbar!