Seminar

Ersatzteillogistik

Grundlagen der Materiallogistik im After Sales Service

Zu den Terminen

Dieses Seminar ist ein Modul des Zertifikatskurses „Industrielogistiker“.

Der After Sales Service leistet einen entscheidenden Beitrag zum Geschäftserfolg produzierender Unternehmen und ist häufig der differenzierende Faktor für die Käufer. Gerade die Ersatzteillogistik stellt einen wichtigen Teilbereich des After Sales Service dar und sichert die nachhaltige Wertschöpfung zum Kunden hin ab.

Die Ersatzteillogistik ist jedoch komplex und weist gegenüber der Primärproduktelogistik einige Besonderheiten in ihren Prozessen, Strukturen und Systemen auf. Auch die Einbindung in andere Unternehmensfunktionen, wie z. B. strategischer Einkauf und Produktentwicklung, ist ein wichtiger Faktor für eine funktionierende Ersatzteillogistik.

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern die Spezifika der Ersatzteillogistik und zeigt auf, wie diese erfolgreich umgesetzt werden kann.

Seminarinhalte

  • Rolle der Ersatzteillogistik im Unternehmen und Einbindung in den After Sales Service
  • Grundlegende Prozesse und Strukturen in der Ersatzteillogistik, z. B. spezifische Distributionskonzepte zur Erreichung der kundenseitig geforderten Servicelevel
  • Bestandsmanagement in der Ersatzteillogistik unter Berücksichtigung des Ausfallverhaltens und der installierten Basis der Primärprodukte sowie Life-Cycle-Management–Konzepte zur Sicherstellung der langfristigen Ersatzteilverfügbarkeit
  • Steuerung der Ersatzteillogistik im Rahmen der funktionalen Servicestrategie
  • Prozessunterstützung und Veränderungen durch neue Technologien

Ihr Nutzen

Die Teilnehmer erlangen

  • grundlegendes Wissen über die Ersatzteillogistik im Kontext des After Sales Services
  • ein strukturelles, übergeordnetes Verständnis typischer Logistikprozesse und -systeme in der Ersatzteillogistik
  • Wissen über die Herausforderungen im Management von Beständen und Distributionssystemen in der Ersatzteillogistik
  • Anwendungswissen zur Gestaltung, Optimierung und Controlling der Ersatzteillogistik.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte mit grundlegenden Logistikkenntnissen, die als Neu- und Quereinsteiger in der Industrielogistik spezifisches Fachwissen erwerben möchten.

Referenten

Prof. Dr. Nils Hagen
Professor für Supply Chain Management, Dekan der Fakultät Technologie und Management, Hochschule Ravensburg-Weingarten sowie Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Supply Chain Management

Dr. Stefan Recknagel
Head of Part Logistics, BSH Hausgeräte GmbH, Fürth

Serviceinformationen

Informieren Sie sich hier über unsere allgemeinen Serviceleistungen.

Termine für dieses Seminar

accordionfalse
26.02.2019 - 27.02.2019Stuttgart

Termin

26. Februar 2019, 09.30 - 17.30 Uhr und

27. Februar 2019, 08.30 - 16.30 Uhr

Preis

1.290 €

1.090 € (für BVL Mitglieder)

So erhalten Sie den BVL-Mitgliederpreis

Veranstaltungsort

Holiday Inn Stuttgart

Mittlerer Pfad 25-27

70499 Stuttgart

Ansprechpartner

Marlene Schwegmann

Teamleitung BVL Seminare

0421 / 94 99 10 10

Über das Veranstaltungshotel

accordionfalse
Holiday Inn Stuttgart

Holiday Inn Stuttgart

Mittlerer Pfad 25-27

70499 Stuttgart

Tel. +49 (0) 711 / 98 888 888

Lage und Anfahrt

Zimmerkontingent:
Eine begrenzte Anzahl von Zimmern steht Ihnen als Abrufkontingent zur Verfügung. Diese können soweit noch verfügbar bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter dem Stichwort „BVL Seminare“ abgerufen werden.

Es gilt der folgende Preis (inkl. Frühstück):
Einzelzimmer pro Nacht: EUR 135,-

* So erhalten Sie den BVL-Mitgliederpreis:

Um den reduzierten Preis zu erhalten, müssen Sie hier Ihre BVL-Mitgliedsnummer eintragen. Sie erhalten den Rabatt, wenn Sie zum Zeitpunkt der Buchung
- selbst ein persönliches Mitglied bei der BVL
oder
- eingetragene Kontaktperson einer Firmenmitgliedschaft bei der BVL sind.

Durchführung und Teilnahmebedingungen

accordion false
Mindestteilnehmerzahl

Wir garantieren die Durchführung des Seminars ab 8 Personen.

Teilnahmebedingungen

Bitte informieren Sie sich hier über unsere Teilnahmebedingungen.