Seminar

Die besondere Verantwortung des Zollbeauftragten

Aufgaben, Haftung und Einbindung in die Unternehmensprozesse

Zu den Terminen

Die Zollbehörden überwachen den grenzüberschreitenden Warenverkehr risikoorientiert. Zollrechtlich treten dabei meistens gewerbliche Unternehmen, also juristische Personen, in Zollanmeldungen als Beteiligte auf. Diese treffen auch alle zollrechtlichen Maßnahmen wie z. B. Nacherhebungen von Einfuhrabgaben oder Verwaltungsakte zum Widerruf von vereinfachten Verfahren. Bei der Bewertung von straf- und bußgeldrechtlich relevanten Sachverhalten stehen aber immer die handelnden (oder die zum Handeln verpflichteten) natürlichen Personen im Fokus. Dies gilt besonders für Mitarbeiter, die vom Unternehmen als Zollverantwortlicher oder steuerrechtlicher Beauftragter benannt worden sind.

Im Seminar werden diese besonderen - umgangssprachlich häufig als „Haftung“ bezeichneten - Verantwortlichkeiten im Detail dargestellt. Im Rahmen einer Risikostruktur werden dabei besondere Risikominimierungsmaßnahmen für den vorgenannten Personenkreis erläutert.

Seminarinhalte

  • Überblick über Kontrollen und Risikoanalysesysteme der Zollbehörden
  • Die Rechtskonstruktion eines „Beauftragten“ im steuerrechtlichen Kontext
  • Abgaben- und verfahrensrechtliche Risiken
  • Straf- und bußgeldrechtliche Risiken für den Beauftragten, für Vorgesetzte und für Unternehmensleitungen
  • Nebenfolgen von Verstößen
  • Typische Aufgaben eines Zollbeauftragten
  • Maßnahmen des Zollbeauftragten zur Risikominimierung
  • Fallbeispiele und interaktive Übungen

Ihr Nutzen

  • Überblick über die verschiedenen Beauftragtenfunktionen
  • Erlernen von Aufgaben, Befugnissen und Verantwortlichkeiten eines Beauftragten im Einzelnen
  • Risikoabschätzung für Beauftragtenfunktionen
  • Erhalt von Anregungen und Best Practices zur Reduzierung der Haftungsrisiken im Unternehmen

Zielgruppe

Teilnehmer mit Vorkenntnissen im Zollrecht, die eine besondere Beauftragtenfunktion im Sinne des Zoll-, Steuer- oder Präferenzursprungsrechts innehaben oder bekommen sollen sowie Ausfuhrverantwortliche und Mitglieder der Geschäftsleitung, die für eine ordnungsgemäße Zollorganisation zuständig sind.

Referent

Serviceinformationen

Informieren Sie sich hier über unsere allgemeinen Serviceleistungen.

Termine für dieses Seminar

accordionfalse
25.06.2019 - 25.06.2019Bremen

Termin

25. Juni 2019, 09.30 Uhr - 17.30 Uhr

Preis

590 €

490 € (für BVL Mitglieder)

So erhalten Sie den BVL-Mitgliederpreis

Veranstaltungsort

Hotel Munte am Stadtwald

Parkallee 299

28213 Bremen

Ansprechpartner

Jana Grohs

Seminarmanagement

0421 / 94 99 10 12

Über das Veranstaltungshotel

accordionfalse
Hotel Munte am Stadtwald

Hotel Munte am Stadtwald

Parkallee 299

28213 Bremen

Tel. +49 (0) 421 / 2202 – 0

Lage und Anfahrt

Zimmerkontingent:
Eine begrenzte Anzahl von Zimmern steht Ihnen als Abrufkontingent zur Verfügung. Diese können soweit noch verfügbar bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter dem Stichwort „BVL Seminare“ abgerufen werden.

 

Es gilt der folgende Preis (inkl. Frühstück):
Einzelzimmer, pro Nacht: EUR 106,-

* So erhalten Sie den BVL-Mitgliederpreis:

Um den reduzierten Preis zu erhalten, müssen Sie hier Ihre BVL-Mitgliedsnummer eintragen. Sie erhalten den Rabatt, wenn Sie zum Zeitpunkt der Buchung
- selbst ein persönliches Mitglied bei der BVL
oder
- eingetragene Kontaktperson einer Firmenmitgliedschaft bei der BVL sind.

Durchführung und Teilnahmebedingungen

accordion false
Mindestteilnehmerzahl

Wir garantieren die Durchführung des Seminars ab 8 Personen.

Teilnahmebedingungen

Bitte informieren Sie sich hier über unsere Teilnahmebedingungen.